Ein Maxikleid für den Wonnemonat Mai

Hallo,

hoffentlich hattest Du auch ein schönes verlängertes Wochenende und konntest Deine Zeit gut nutzen?! Womöglich sogar zum Nähen? Zeig mir doch gerne Deine Werke 🙂

Ich hatte tatsächlich das Glück, Zeit zum Nähen zu bekommen. Allerdings kam dafür die klare Ansage, endlich ein Maxikleid für den Sommer zu nähen: „…mindestens bis zu den Knöcheln, Mama!“ Ehrlich gesagt, war es gar nicht so einfach ein passendes Schnittmuster zu finden. Madame wird sehr wählerisch, selbst bei der Stoffwahl 😏

Pünktlich gestern Abend wurde es dann fertig. Eine Herausforderung war das Rückenteil. Dieses ist gesmokt und der obere Rand vom hinteren Rock ist mit Gummiband gekräuselt. Die Anleitung für das Schnittmuster hat echt gut geholfen! Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden.

Kaum aus der Wanne musste es sofort anprobiert werden. Daher gibt es keine besseren Tragebilder, denn einmal in Kinderhand, bekomme ich das Kleid nicht mehr wieder 😅 Auch für diese strahlenden Augen, gefolgt von einem herzlichen: „Danke, Mami!“ nähe ich 💖 Der Witz ist, dass sofort ein neuer Auftrag folgte …

Maxi.Stufenkleid

Das Schnittmuster ist das Stufenkleid Rainbow von klecksMACS. Die Stoffe wurden Ende letzten Sommer bei Karstadt gekauft, sie warteten regelrecht auf ein Stufenkleid 😉

Mit dem Gedanken, dass meine Tochter viel zu schnell groß wird, verabschiede ich mich mit diesem Beitrag zum ein monatigen Bestehen meines Blogs (kaum zu glauben, Danke für die Resonanz 😘 ) und wünsche Dir eine sehr schöne (kurze) Woche! 🍀

Alles Gute,
Deine Jenny

Advertisements

5 Kommentare zu „Ein Maxikleid für den Wonnemonat Mai“

  1. Liebe Jenny,

    oh, so ein süßes Kleidchen! Da wird sie aber viel Freude damit haben … wenn die Temperaturen jetzt mal steigen! 🙂 Sonst kann man es ja auch mit Shirt drunter tragen … aber ich bin fest davon überzeugt, es wird jetzt warm werden! 🙂

    Herzlichen Glückwunsch zum Einmonatigen!

    <3-lichst Eva

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Jenny,
    wenn ein „Danke Mami“ aus strahlenden Kinderaugen kommt, dann weiß man doch, dass man alles richtig gemacht hat, oder? 😉 Dann war das ganze einfach jede Mühe wert!

    Wie Eva finde ich auch, dass man da toll ein Shirt drunterziehen kann. So kann man (bis es richtig warm wird), das Kleid ja schon mal eintragen. Der gesmokte Rücken ist im übrigen toll. Denn dann wächst das Kleid noch ein bisschen mit. Es hat ja wirklich die Chancen das Lieblingsteil zu werden 😉

    ♥liche Grüße
    Ellen
    …. die sich im übrigen sehr freut, dass du dich mit dem bunten Mädchentraum in unserem Blogsommer beteiligst.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s